Behandlungsphasen

Beratungsgespräch und Befund der Ausgangssituation mittels DVT

Zu Beginn jeder All-on-4-Versorgung erhalten Sie eine ausführliche Beratung. In einer eingehenden Diagnose werden Ihre persönlichen Voraussetzungen sowie individuelle Wünsche und Bedürfnisse berücksichtigt.

Besprechung des Heil- und Kostenplans

Ein sehr genau und auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasster Heilplan verspricht optimale Ergebnisse. Sie genießen eine top All-on-4-Behandlung und maximale Kostensicherheit.

Aufklärung vor der OP

Im einem Aufklärungsgespräch werden Ihnen die einzelnen Abläufe des All-on-4-Eingriffs nocheinmal Schritt für Schritt ausführlich erklärt. Hier legen wir auch fest, ob Sie im Dämmerschlaf oder in Vollnarkose behandelt werden möchten. Unsere Anästhesistin berät Sie ausführlich und geht gerne auf Ihre Fragen ein.

Der OP-Tag

Nach der freundlichen Begrüßung durch unser Team bereiten wir Sie für die Implantation Ihrer neuen festen Zähne an einem Tag vor. Der Eingriff erfolgt wie gewünscht im Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose. Schon wenige Stunden nach dem Eingriff können Sie die Praxis in Begleitung verlassen und Ihre neuen festen Zähne ausprobieren.

Erstellung der OP-Schablone und des Provisoriums

Für maximale Sicherheit und eine kurze OP-Dauer wird eine entsprechende Schablone hergestellt. Diese garantiert die millimetergenaue Einbringung Ihrer Implantate. Das Provisorium sorgt dafür, dass Sie bereits kurze Zeit nach dem All-on-4-Eingriff Ihre normalen Essgewohnheiten wieder aufnehmen können.

Die ersten Tage danach

Gewöhnen Sie sich an die neue Lebensqualität und testen Sie Ihre neuen festen Zähne. Vereinzelte Blutergüsse und Schwellungen durch den Eingriff klingen nach drei bis sechs Tagen ab.

Nahtentfernung und Kontrolle

Nach ca. einer Woche werden die Nähte entfernt und die Einheilung der neuen Zähne kontrolliert. Zudem erhalten Sie wertvolle Tipps, wie Sie Ihre neuen festen Zähne am effektivsten reinigen.

Kontrolle und Abformung des finalen Zahnersatzes

Nach der Einheilung der Implantate wird nach Rücksprache mit Ihnen die Abformung für den dauerhaften festsitzender Zahnersatz durchgeführt. Auf Basis der erhobenen Werte wird Ihr dauerhafter Zahnersatz angefertigt. Gemeinsam stimmen wir die nächsten Schritte ab, um Ihre Ausfallzeiten besonders kurzzuhalten.

Anprobe und Feinschliff am finalen Zahnersatz

Etwa zehn Tage später sind Ihre neuen festen Zähne bereit für die erste Anprobe. Auf Grundlage Ihres Feedbacks sowie medizinischen Kennwerten werden Ihre neuen Zähne ein letztes Mal angepasst.

Einsetzen des finalen Zahnersatzes

Nach weiteren zehn Tagen ist die Optimierung Ihrer neuen festen Zähne abgeschlossen. Diese werden nun eingesetzt und versprechen fortan eine besonders hohe Lebensqualität. Durch unseren besonders hohen ästhetischen Anspruch, wird der Unterschied zu echten Zähnen kaum jemandem auffallen.

Regelmäßige Kontrollen

Etwa zwei bis drei Mal im Jahr sollten Sie unser Prophylaxe-Team zu einer Nachkontrolle aufsuchen. Ihre Implantate sowie der festsitzende Zahnersatz werden dann professionell gereinigt, um eine besonders hohe Lebensdauer der Materialien zu gewährleisten.

Voraussetzungen für die All-on-4-Behandlung:

  • Sie verfügen über keine oder nicht erhaltungswürdige Restbezahnung
  • Der Bereich der Frontzähne bietet ausreichend Knochen für die feste Verankerung der Implantate.
  • Umfangreiches Beratungsgespräch mit dem Patienten zum Ausschluss eventueller Risiken
Angelika J.
Angelika J.

Krankenversicherung: gesetzlich
Altersgruppe: 50 - 65

Gesamt-Bewertung: 4,9 von 5

Nach dem Ziehen der alten Zähne hatte ich kaum Schmerzen, und die Behandlung danach war sehr gut. Ich kann das auch anderen empfehlen.

Weitere Informationen zu den Phasen einer All-on-4 -Behandlung:

Sie sind herzlich zu einer unserer regelmäßig in Mönchengladbach stattfindenden Informationsveranstaltung eingeladen, dort geht der All-on-4- Experte Dr. Bernd Quantius gezielt auf alle Fragen ein.